Wechsel in SP/JUSO-Fraktion des Berner Stadtrats

Avatar of SP Stadt Bern SP Stadt Bern - 08. April 2022 - Aus dem Stadtrat, Medienmitteilung

Edith Siegenthaler (SP) ist per 31. März 2022 aus dem Berner Stadtrat zurückgetreten. Ihr Nachfolger wird Johannes Wartenweiler (SP). Er wird ab dem 28. April 2022 an den Stadtratssitzungen teilnehmen. 

Edith Siegenthaler tritt nach knapp sechs Jahren aus dem Stadtrat zurück. Sie wurde am 27. März 2022 als Grossrätin bestätigt. Die SP/JUSO-Fraktion gratuliert ihr zur glanzvollen Wiederwahl und dankt ihr für ihr grosses Engagement im Stadtrat und in der Partei. Seit September 2016 politisierte sie im Berner Stadtparlament und war seither Mitglied der Aufsichtskommission, die sie 2021 präsidierte. Als ehemalige Co-Parteipräsidentin nahm sie dank ihrer Vernetzung, ihrem Verhandlungsgeschick und ihrem Blick für das Ganze eine wichtige Rolle ein. Sie setzte als Stadträtin Akzente in der Wohnbaupolitik. Zudem hat sie sich für Gleichstellungsthemen, aber auch für Quartieranliegen, wie etwa die Erschliessung mit dem öffentlichen Verkehr oder die Schulwegsicherheit, engagiert.

Johannes Wartenweiler rutscht nach den Frühlingsferien für Edith Siegenthaler in den Stadtrat nach. Der Sekretär des Gewerkschaftsbunds Kanton Bern und Umgebung war bereits von 2014 bis 2020 Mitglied der SP/JUSO-Fraktion. In dieser Zeit setzte er sich für die Rechte der Arbeitnehmenden, für das Gewerbe und für den öffentlichen und gemeinnützigen Wohnungsbau ein und war massgeblich am Budgetkompromiss 2021 beteiligt.

Die SP/JUSO-Fraktion dankt Edith Siegenthaler für ihr langjähriges Engagement und freut sich auf ihr neues/altes Mitglied Johannes Wartenweiler. 

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare