SP verurteilt die Ausschreitungen anlässlich des „Tanz dich frei“

Avatar of SP Stadt Bern SP Stadt Bern - 26. Mai 2013 - Aus dem Präsidium

Die SP Stadt Bern verurteilt die Ausschreitungen anlässlich des gestrigen „Tanz dich frei“. Obwohl sich die grosse Mehrheit der rund 10'000 TeilnehmerInnen friedlich verhalten hat, steht die ganze Veranstaltung nun im Schatten der massiven Ausschreitungen, welche offenbar von einer Gruppe vermummter Randalierer ausgegangen sind. Für eine abschliessende Beurteilung der Vorkommnisse und des Einsatzes der Sicherheitskräfte müssen die Ereignisse aber noch genauer analysiert werden.

Der Wunsch nach mehr Freiräumen für Jugendliche ist für die SP zwar ein nachvollziehbares Anliegen, welchem auch mit dem Nachtlebenkonzept und den darauf basierenden Massnahmen mehr Beachtung geschenkt werden soll. Damit geht aber auch eine gewisse Verantwortung einher, welcher die Veranstalter durch die Verweigerung jeglichen Dialogs mit den Behörden klar nicht nachgekommen sind. „Durch solche Provokationen wird wohl leider das Gegenteil des Beabsichtigten, nämlich mehr Freiräume und weniger Einschränkungen, erreicht“, so Co-Präsident Stefan Jordi.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare